Sammelbeitrag 2023

In diesem Beitrag werde ich gelegentlich Links zum Thema »Kleine Eiszeit« einpflegen die mir im Laufe dieses Jahres unterkommen.

(Viel gibt es zum Thema nicht mehr zu sagen, es scheint mir auch wenig sinnvoll ständig das gleiche in ähnlichen Worten zu wiederholen. Aus diesem Grund findet hier wenig Aktivität statt. Mir fehlt einfach die Zeit und Muße jede Spinnerei der Klimapolitik und ihrer Apologeten zu kommentieren, ständige Empörung über die Verhältnisse ist auch nicht meine Art und andere Blogger sind da geeigneter. Ob die Dauerempörung was nützt oder noch etwas an der Allgemeinlage ändern kann – da habe ich meine Zweifel!)

 



06.02.2023:
Harsche winterliche Bedingungen auch in Griechenland und dem Balkan
https://www.wetteronline.de/wetterticker/wintereinbruch-mit-sturm-in-griechenland-serbien-und-in-der-tuerkei-schnee-faellt-an-den-straenden–e88674be-e80e-43e2-9bcf-96a83669477d


05.02.2023:
Der eindeutige Abkühlungstrend am Südpol
https://eike-klima-energie.eu/2023/02/03/der-eindeutige-abkuehlungstrend-am-suedpol/


05.02.2023:
Brutale Kältewelle in den USA –
https://www.n-tv.de/panorama/Wintersturm-fegt-ueber-die-USA-und-Kanada-article23894043.html


02.02.2023:
Kältester Sommer seit 140 Jahren in Australien –
https://report24.news/greenpeace-mitbegruender-co2-erhoeht-die-temperaturen-nicht/?feed_id=27007


29.01.2023:
Kann nur Frau Holle gewesen sein… mit einem Meter Schnee auf Mallorca…
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/wetter/id_100118808/wintereinbruch-auf-mallorca-bis-zu-einem-meter-schnee-10624158.html


28.01.2023:

166+ Kältetote in Afgahnistan, Klimaerwärmung könnten die gut gebrauchen:
https://www.n-tv.de/panorama/166-Tote-durch-Kaeltewelle-in-Afghanistan-article23877133.html


26.01.2023:

Kältewelle in Südostasien, China -53°C – So schaut wahre Erderwärmung aus:

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/panorama/Extreme-Kaeltewelle-Tote-Flugchaos-und-Kaelterekorde-in-Nordostasien-article23873047.html


02.01.2023:

Großes Solares Minimum: Die Zukunft sieht kalt aus

Wer Wind sät, wird Sturm ernten

Eine Gesellschaft bekommt immer genau das, was sie verdient.

Die Aufregung um die „Klimakleber“ ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten, insbesondere die übliche Heuchelei und Spalterei der Medien ist in den letzten Tagen wieder einmal in Reinform zu erkennen.

Seit über zwanzig Jahren schwappt die „menschengemachte Klimaerwärmung durch Kohlendioxid“ wie eine Seuche von den TV-Bildschirmen und Büchern in die Gehirne der Menschen. Kein Beitrag, keine Nachrichten mehr ohne das K-Wort. Es gibt nichts anderes mehr was wichtiger wäre: Der Klimawandel durch den Menschen ist – wie wir alle aus den Mündern der Politiker, der Medien und der auf diesen Zug aufspringenden Klimascammer die sich an irgendeinem Zertifikatsscheiß oder naturvernichtenden Windmühlen bereichern wollen – das absolut böseste, gemeinste und hinterhältigste Ding das hier auf Erden existiert. Da verblasst sogar die gute alte Höllenlehre vor Neid. Der moderne Mensch fürchtet nicht mehr Satan und sein Höllenfeuer, sondern Kohlendioxid und Klimaerwärmung. Religiös motiviert sind aber beide Verhaltensweisen.1

Seit über zwanzig Jahren hört und liest man tagein und tagaus, dass der „Klimawandel“ uns alle auf jeden Fall und ganz sicher bald umbringen wird. Dass Kinder des Jahres 2010 niemals Schnee kennenlernen werden, im deutschen Winter Aprikosen gedeihen werden, wir alle verdursten, verbrennen und zu Hitzeflüchtlingen werden, das Gras und der Weizen verdorrt, Milliarden von Menschen durch die Klimaerwärmung sterben werden, sowieso alles Leben vernichtet werden wird wenn du weiterhin Auto fährst und keinen Ablasshandel mit CO2-Lügenzertifikaten betreibst um deine Atemluft und deine bloße Existenz zu bezahlen.

Und jetzt kleben sich diese Kids im Jahr 2022 auf die Straße und halten andere davon ab zur Arbeit zu fahren. Ja wo gibt’s denn sowas!

Erst schießt man zwanzig Jahre lang im Trommelfeuer die Gehirne dieser Kinder – seit den Tagen ihrer Geburt – zu Trümmerhaufen, und dann wundert man sich, dass sie eines Tages genau das tun, was die logische Folge dieser Gehirnwäsche ist: wer psychotische Wracks züchtet, der bekommt psychotische Wracks.

Hat jemand was anderes erwartet?

 

1 Ich habe nichts gegen religiöse Menschen. Aber gegen solche, die mir ihre Religion und ihr Weltbild aufzwingen wollen…

 

Die (deutsche) Gesellschaft begeht gerade einen erheblichen Denkfehler

Wenn wir in die Klimageschichte des Planeten zurückblicken, werden wir ein wechselvolles Spiel zwischen Warm- und Kaltzeiten vorfinden. Diese Änderungen kamen teilweise sehr plötzlich und überraschend für die Menschheit (und andere Lebewesen). Schlagartige Veränderungen des Klimas gab es zum Beispiel durch vulkanische Winter oder kosmische Ereignisse wie Kometeneinschläge oder veränderte Sonnenaktivität.

Diese schlagartigen Veränderungen der Umwelt sorgten mitunter für hohe Todesraten unter der Bevölkerung durch Hunger, Seuchen und Kriegsgeschehnisse (welche ausschließlich ein Kampf um natürliche Ressourcen waren).

Dennoch haben einige Menschen erfolgreich diese Krisenzeiten gemeistert. Es gelang nur denen, die sich den veränderten klimatischen Bedingungen anpassten. Die Überlebenden dieser Krisenzeiten sind die Vorfahren von uns. Sie passten sich an, überlebten und konnten Nachkommen zeugen die ebenfalls überlebens- und anpassungsfähig waren.

Jene die sich nicht den veränderten Bedingungen angepasst haben, sind verstorben und können damit logischerweise nicht unsere Vorfahren sein. Die Anpassungsunfähigen, das Schwache und nicht Lebensfähige wurde von der Evolution aussortiert. Wir sind Nachkommen von denjenigen, die sich dem Klima angepasst haben und Mittel und Wege fanden in diesen veränderten Bedingungen zurecht zu kommen, zu überleben und Nachkommen zu zeugen.

 

Was geschieht heute?

Aus dem heutigen Verhalten der Mehrzahl der Menschen und der Politiker können wir ableiten, dass sich diese leider nicht mit der Evolutionspraxis und der eigenen Geschichte auseinandergesetzt haben. Denn wenn sie das hätten, würden sie nicht derart kopflos und unlogisch handeln. Das was zur Zeit geschieht ist gefühlsbeladenes Handeln, was mit vernunftbegabtem Handeln nicht das geringste zu tun hat. Diese Gesellschaft ist hierzulande in ein gläubiges Denk- und Handelmuster zurückgefallen. Es herrscht das Prinzip von »Glaube, Meinung und Hoffnung« anstatt von »Wahrheit, Vernunft und Wissen«.

Diese Gesellschaft versteigt sich gerade in einen Aberglauben und einem Größenwahn, dass man durch Einsparung von »Klimagasen« in Deutschland das Klima in eine bestimmte Richtung hin beherrschen oder kontrollieren könnte. Als ob sich das Klima des Planeten Erde auch nur das geringste darum scheren würde, was 80 Millionen Deutsche auf dieser Welt treiben!

Selbst wenn es so etwas wie einen »menschengemachten Klimawandel« geben würde (darüber herrscht in der Wissenschaft KEIN Konsens!), wäre es natürlich ein aberwitziger Versuch ein derart umfangreiches Klimageschehen jetzt noch stoppen zu wollen, nach rund 300 Jahren Industriezeitalter. Das Klimageschehen läuft ohnehin in Zyklen ab, welche tausende Jahre umfassen, und sich nicht um Amtsperioden von vier Jahren oder ein Menschenleben von 80 Jahren scheren.

(Aber was will man von Menschen erwarten, deren Erinnerungsfähigkeit meistens kaum über die eigenen letzten 14 Tage hinausreicht? – Nichts. Schon gar kein Denken in größeren Zusammenhängen. Deswegen werden ja auch immer die gleichen Schurken gewählt, egal welchen Müll sie noch letzte Woche verzapft haben und egal welche Verbrechen sie ständig begehen.)

 

Was ist der heutige Denkfehler?

Heute wird der Versuch unternommen, das Klima an den Mensch anzupassen, anstatt sich eher der Mensch ans Klima anpasst und auf Mittel und Wege für das weitere Überleben sinnt. Es handelt sich mithin um genau die entgegensetzte Denkrichtung. Hier wird gedanklich 180° in die falsche Richtung gelaufen.

Diese in die irre gelaufene Gesellschaft versucht durch den Bau von Windrädern, Solarzellendächern und Dämmung von Hausfassaden allen Ernstes das Weltklima zu verändern. Was selbstverständlich jedem denkenden Menschen auf den ersten Blick als völlig irrsinniges Unterfangen erscheinen muss. Und natürlich erst die größenwahnsinnige Vorstellung, dass alleine an den deutschen »Klimaschutzgesetzen« das Weltklima genesen soll. Als ob das Klima jemals eines Schutzes bedurft hätte. Wir haben es hier ganz offensichtlich mit der Herrschaft von völlig Schwachsinnigen und Verrückten zu tun, deren analytische Denkleistungen erheblich herabgesetzt sind…

Es fehlen jetzt nur noch die Pläne aus der Schublade mit der künstlichen Sonnenverdunklung um die Erderwärmung zu stoppen und um das Klima zu schützen. Man sollte eher diese völlig Wahnsinnigen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln stoppen, die derlei Pläne ernsthaft in Betracht ziehen.

 

Was heute anstatt dessen gemacht werden müsste:

Natürlich das Gegenteil. Statt zu versuchen sich das Klima untertan machen zu wollen – sprich: »den Klimawandel zu stoppen« müsste der Mensch versuchen sich dem veränderten Klima anzupassen. Das heißt, er braucht zu diesem Zweck eine sichere, krisenfeste Infrastruktur, und nicht eine labile Infrastruktur. Das was heute geschieht ist der Aufbau einer zerbrechlichen und anfälligen Infrastruktur, wie z.B. den Austausch einer sicheren Stromversorgung hin zu einer unsicheren Stromversorgung durch Windkraft und Sonnenenergie.

Diese Gesellschaft hat ihren Überlebensinstinkt nahezu vollständig verloren. Wie in einem Todestrieb unternimmt sie die völlig falschen Schritte, und hält sich gleichzeitig für so übermächtig, dass sie das Weltklima noch in irgendeiner Richtung beeinflussen könnte. Das ist ein schlechter Witz, der hier gerade passiert. Die Mehrheit der Deutschen ist freudig dabei sich das eigene Grab zu schaufeln und den Endsieg auszurufen (und wieder einmal werden die Kinder vorgeschickt, ist ja fast schon Tradition in Deutschland). Aus diesem Grund sollte diese Gesellschaft auch in Schmerzen untergehen: dann war dieses Volk eben so schwach und überlebensunfähig, dass es endgültig von der Erde getilgt werden muss. Das nennt sich Evolution und ist ein Naturgesetz das immer waltet – ob es einem passt oder nicht.

 

Durch keine einzige Aktion der Menschheit – und sei sie noch so organisiert – wird sich das Klima steuern lassen. Es konnte nie beeinflusst werden, es wird nie durch uns beeinflusst werden.

Wir müssen nun versuchen uns dem Klima anzupassen, anstatt den aussichtslosen Versuch zu unternehmen das Klima an uns anzupassen. Wenn dieser Weg weiter beschritten wird, werden wir nicht überleben. Weil dieser Weg ein naturwidriges und unlogisches Handeln darstellt. Es beruht auf einem Denkfehler.

China nimmt übrigens 53 Kohleminen wieder in Betrieb, während hierzulande die Zivilisation im Rekordtempo zurückgebaut wird in Richtung eines technologischen Mittealters, in dem die Menschen von der Gnade des Windes und des Sonnenscheins abhängig waren, gelegentlich an Seuchen verreckten und verhungerten.

 

Kurzum:

Noah hat nicht versucht den Regen aufzuhalten.

Er baute eine Arche um sich zu retten.

Und das ist das einzig richtige Verhalten.

 

 

 

Das Aus für die technisierte Welt im Juli 2021 – beinahe!

Für alle die es nicht mitbekommen haben:

Vor etwa 4-5 Tagen gab es auf der erdabgewandten Seite der Sonne eine überraschend große und mächtige Sonneneruption. Wäre dieser Massenauswurf direkt auf die Erde gerichtet gewesen, so würde heute höchstwahrscheinlich weder das Internet noch das Stromnetz arbeitsfähig sein.

Die ganze Menschheit wäre auf die technologische Ebene der Steinzeit zurückgeworfen worden.

Bei solchen Ereignissen wird es eben keine Hilfe von Außen geben wie bei Kleinschadensereignissen wie einem lokal begrenzten Hochwasser. In einem Blackoutszenario durch einen schweren Sonnensturm wird es keinen Aufbau mehr geben, und zwar nie wieder. Das technologische Zeitalter würde mit jenem Tag enden. Die Dinge auf der Erde wären mit so einem Ereignis also wieder gerade gerückt, wenn man es so ausdrücken möchte…

Gerade in dieser Zeit sind auch kleinere Sonnenstürme für die technologische Zivilisation eine Gefahr, da sich das Erdmagnetfeld seit dem Carrington-Ereignis von 1859 um etwa 25% verringert hat. Je geringer der Magnetschutzschild der Erde ist, desto zerstörerischer sind die Sonnenstürme für die technisierte und vernetzte Welt.

Niemand wird kommen um dich zu retten wenn es so weit ist. Keine Freiwillige Feuerwehr, kein THW und keine Polizei und keine Politiker und andere Wichtigtuer.

Hier eine Zusammenfassung von Ben Davidson:

 

Fagradalsfjall ist jetzt ausgebrochen – Vulkansystem Island

Der Ausbruch war seit einigen Wochen erwartet worden und hatte sich durch stark erhöhte Erdbebenaktivität angekündigt.

Zuletzt brach der Vulkan von etwa 900 Jahren aus.

Wie hier im Blog beschrieben zeichnen sich große solare Minimumzeiten durch erhöhte Erdbeben- und Vulkanaktivität aus. Die derzeitige Häufung an größeren Vulkanausbrüchen sollte bei der hier anwesenden Leserschaft bereits bekannt sein.

Wie lange der isländische Fagradalsfjall nun aktiv sein wird ist (selbstverständlich) unklar. Eine größere Ausbruchsperiode fand über einen Zeitraum von 950 bis 1240 statt.

 

Livestream: https://www.ruv.is/frett/2021/03/20/live-feed-from-iceland-volcano

Ein paar Eindrücke: https://www.youtube.com/watch?v=YMMtQE5Lnic&ab_channel=IcelandicWonders

Lehrreich auch dazu: https://www.sciencemag.org/news/2018/11/why-536-was-worst-year-be-alive

https://www.youtube.com/channel/UCR-W1hBvmDx4stuEvY3rP2A

 

Auch Wasserversorgung in Texas problematisch

In diesem Fall kann man gut verfolgen, wo die Probleme liegen wenn Gesellschaften sich auf ein Hirngespinst namens Klimaerwärmung vorbereiten, und die Wirklichkeit eine Klimaabkühlung liefert:

https://www.n-tv.de/panorama/Hunderttausende-Texaner-ohne-fliessend-Wasser-article22369660.html

https://www.buzzfeed.com/mjs538/pictures-of-texas-cold

https://www.texastribune.org/2021/02/17/texas-food-supply-power-outage/

 

Und Prepper die Vorsorgen, Wasser, Nahrung, alternative Heizmöglichkeiten und Stromgeneratoren auf Lager haben – die sind doch alles Staatsfeinde und Weltuntergangs-Spinner!!!1!!
Das wissen wir doch alle schon seit Jahren! ARD und ZDF haben’s doch ausführlich erklärt in welche Schublade diese Fanatiker gehören, diese elenden Klimaerwärmungsleugner!!!!11!

 

Windkraft für kalte Zeiten völlig untauglich

Wie man hier schön sehen kann – und im hiesigen Blog bereits mehrfach erwähnt wurde – sind die Schönwettertechnologien wie Windkraft und Solarzellen ein gänzlich ungeeignetes Mittel zur sicheren Stromversorgung einer Zivilisation:

 

Texas frozen wind power – outages ensue, electricity now at unheard of $9000 per megawatt-hour

 

Die Klimaerwärmungsapostel werden nur eines schaffen: den Niedergang dieser Zivilisation um ein Vielfaches zu beschleunigen. Möglicherweise ist genau das das unbewusste Ziel jener Menschen: möglichst viele Menschen zu vernichten – erst geldlich, dann körperlich. Und das in diesen Kreisen so verhasste technologische System des weißen alten Mannes geht gleichermaßen mit unter. Alle kommunistischen Systeme hatten nur einen Erfolg: Leichenberge. Große Leichenberge.

 

Und wir steuern direkt wieder einmal darauf zu: getarnt unter einem grünen Deckmäntelchen.

 

Texas mit Kältewelle – Millionen ohne Strom

»Tatsachen und Wirklichkeit« gegen »grün-faschistische Wunschwelt in der die Kinder ab dem Jahr 2000 den Schnee nur noch aus Büchern kennen werden«:

Schwere Winterwetterlage in Texas:

https://www.n-tv.de/panorama/Millionen-Haushalte-ohne-Strom-article22364023.html

 

Griechenland ebenfalls mit herbem Winter:

https://weather.com/de-DE/wetter/ausland/news/2021-02-15-wintereinbruch-in-griechenland-schnee-auf-der-akropolis

 

 

Hier noch eine schöne Lügenstrecke vom Spiegel in einer Übersicht:

https://www.mmnews.de/politik/159777-nie-wieder-schnee-die-klima-luegen-des-spiegel

1 2 3 8