Golfstrom, AMOC, Beaufortwirbel und das Heinrich-Ereignis

Während die gesamte Welt für dumm verkauft wird und man täglich mit dem Wort »Klimaerwärmung« (neuerdings nur noch »Klimawandel« genannt) bombardiert wird – und sei es in noch so thematisch entfernten Beiträgen dazu – braut sich in Wahrheit etwas völlig anderes, viel gefährlicheres bezüglich unserem Klima an.

Dies soll eine kleine Übersicht bzw. Zusammenfassung der Lage werden, wie sie uns schon in den nächsten 2 Jahrzehnten heimsuchen könnte. Ich habe diesen Blog nicht umsonst mit »Eiszeit 2030« betitelt.

Wir haben es mit einer klimatischen Lage zu tun, die innerhalb von einigen 1000 Jahren zyklisch auftritt. Sie wird das exakte Gegenteil dessen sein, was wir heute von den Medien und Politikern zu jeder noch so passenden oder unpassenden Gelegenheit heruntergebetet bekommen. Wie immer liegen diese Leute mit allem falsch was sie nur anfassen, weil sie mit ihrer eingeschränkten Sichtweise völlig unfähig sind größere Zyklen und Abläufe zu erkennen und zu verstehen. Die meisten Menschen werden daher von den Ereignissen überrumpelt werden, und es wird sie wie ein Schock treffen, weil es das Gegenteil ihres bisherigen Weltbildes darstellt.

 

Es handelt sich dabei um das Zusammentreffen folgender Ereignisse:

Umkehr des Beaufortwirbels und damit verbunden starker Süßwassererguss
– um den Zusammenbruch der AMOC-Strömung (Nordatlantikströmung, Atlantic Meridional Overturning Circulation)
– was wiederum zum Versiegen bzw. der Verkürzung des Golfstroms führt

und all das wird zu einem Heinrich-Ereignis – wie es etwa alle 6000 Jahre stattfindet – führen.

Erklärung des Beaufortwirbels hier:
https://www.nzz.ch/wissenschaft/klimawandel-im-nordpolarmeer-tickt-eine-klimabombe-ld.1799823
https://e360.yale.edu/features/how-a-wayward-arctic-current-could-cool-the-climate-in-europe

Ein neuerer Beitrag kommt zu dem Schluss, dass die Stabilisierung des Beaufortwirbels ein Anzeichen dafür sein könnte, dass der schlagartige Süßwasserabfluss kurz bevorstehen könnte:

https://phys.org/news/2023-05-evidence-beaufort-gyre-stabilization-precursor.html

Über die Auswirkungen des Frischwassereintrags in die nordatlantische Strömung gibt es zahlreiche Studien. Hier sei exemplarisch folgende aus dem Jahr 2020 genannt:

https://agupubs.onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1029/2020GL087207

Zitat: »We expect that future freshwater discharges from Greenland and the Arctic will amplify the cooling and trigger an enhanced wintertime storminess with far-reaching implications for the climate.«

 

Bezüglich der Nordatlantikströumg / AMOC hatten wir in den letzten Wochen bereits in den Mainstreammedien entsprechende Meldungen gesehen. Als Beispiel hierfür seien drei Links angeführt:

https://www.srf.ch/news/neue-eiszeit-moeglich-kollaps-des-golfstroms-unwahrscheinlich-aber-folgenreich
https://weather.com/science/environment/video/amocs-peril-crucial-ocean-current-at-risk-of-collapse
https://www.derwesten.de/politik/klimakrise-studie-prognose-europa-eiszeit-kanzow-c-id300835917.html

In diesen Artikeln ist dauernd die Rede von „in den nächsten 100 Jahren könnte es soweit sein“ und „unwahrscheinlich“ und damit wird dieses Problem weit in die Zukunft verschoben. Dazu ist zu bemerken, dass in früheren Meldungen – vor einigen Jahren – noch die Zeitangabe von „in rund 200 Jahren“ für diese Abkühlungsphase prognostiziert wurde. Mittlerweile spricht man schon von „in den nächsten 100 Jahren“.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie vom 21. Februar 2024 sieht den Kollaps der Warmströmung allerdings schon in einem Zeitrahmen der Jahre 2040-2065. Das wären noch rund 15 Jahre im schlechtesten Fall. Ich bin schon gespannt, was diese Forscher in 5 Jahren erzählen werden. Wahrscheinlich wird dann die Meldung in den 2030er Jahren so oder ähnlich lauten: »Die Warmströmung scheint völlig kollabiert zu sein, wir sind überrascht über diesen plötzlichen Temperatursturz in Mitteleuropa. Wir haben das nicht kommen sehen und unsere Prognosen waren in den letzten Jahren viel zu optimistisch.«

In der Zusammenfassung der Studie ist sogar zu lesen: „earliest possible start is approximately two years from now“

Das ist wohl reichlich weniger optimistisch als „irgendwann in 100 Jahren“ wie es gerade über die Nachrichtenseiten lief!

Die Heinrich-Ereignisse sind Perioden schneller Eisvorstöße und ihrem Abfluss ins Meer, welches dadurch noch weiter abgekühlt wird. Der Auslöser ist der Süßwassereintrag durch die Eisschmelze, also genau das, was wir heute sehen können. Diese Ereignisse finden periodisch auf unserer Erde statt, wie man durch Bohrkernuntersuchungen feststellen konnte. Sie stellen sich etwa alle 6000 Jahre ein, ob mit Mensch, ob mit Verbrennungsmotoren, ob ohne. Das ist völlig gleichgültig, denn diese Abkühlungsphasen sind zyklisch über die letzten 100000 Jahre eindeutig nachweisbar und haben nichts mit dem von Menschen gemachten Eintrag von Kohlendioxid in der Erde zu tun. Es handelt sich um einen ausgleichenden und stabilisierenden Faktor im Erdklima, welches automatisch auf Erwärmungsphasen folgt. ((Und sollte der Mensch für diese schnelle Erwärmung in den letzten 150 Jahren doch verantwortlich sein – nehmen wir diesen Fall einmal an – so heißt dies nur, dass das Heinrich-Ereignis eben früher als sonst eintritt und und zu einer stärkeren Abkühlung führen wird. Die berühmte Klimaerwärmung wird uns daher nicht retten, sondern für einen harschen klimatischen Pendelausschlag in die andere Richtung sorgen. Dies ist wohl mehr als logisch und somit auch für das meist naturwissenschaftlich ungebildete Klimaerwärmungsfanatikerpublikum verständlich.)) Vermutlich wird das Heinrich-Ereignis durch den Zusammenbruch bzw. die Veränderungen der o.g. Meeresströmungen verursacht. Diese starke Abkühlung dauert etwa insgesamt 750-1000 Jahre und tritt in kurzer Zeit ein, laut einigen Forschern sogar innerhalb weniger Jahre! Wir haben es hier also mit einer wirklich schlagartigen Abkühlung zu tun, auf die sich Milliarden von Menschen (und auch die Tierwelt) binnen kürzester Frist einstellen müssen.

Was diese plötzliche Abkühlung für Folgen für unser Leben haben wird, ist wohl den wenigsten Menschen klar. Man muss hier nur mal nachschlagen und zitieren, was diese Abkühlung in der Erdgeschichte bedeutet hat. Fündig werden wir in der Beschreibung der  Jüngeren Dryaszeit, die etwa vor 12000 Jahren stattfand. ((Diese Periodizität der Umbruchsphasen im Abstand 6000 und 12000 Jahren wird man in übrigens allen klimahistorischen, geschichtlich-archäologischen und geologischen Untersuchungen auffinden. Einfach mal darauf achten.))

Laut Wikipedia zur Jüngeren Dryaszeit:

– In Mitteleuropa erreichte die Abkühlung bis 10.600 v. Chr. möglicherweise Jahresmitteltemperaturen um −3 bis −4 °C.
– Kernbohrungen im grönländischen Eis (GRIP) und Isotopenuntersuchungen von Argon und Stickstoff haben gezeigt, dass die Temperaturen dort in der Jüngeren Dryas um ca. 15 K tiefer lagen als heute.
– Für Großbritannien wurden Durchschnittstemperaturen von etwa −5 °C festgestellt.
– Neueinstellungen von Permafrost in der Ebene
– In Skandinavien kam es zum Verschwinden der Nadelwälder und zur Ausbreitung der Tundra
– In den Gebirgsregionen der gesamten Erde erhöhte sich die Schneeakkumulation
– Insgesamt trockenes und kaltes Klima weltweit, was durch erhöhte Staubkonzentrationen nachgewiesen wurde

Meldungen 2024

29.05.2024
Jahrhunderthochwasser in Anmarsch? – Vb-Wetterlage kündigt sich an
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/wetter/id_100415576/wetter-in-deutschland-jahrhunderthochwasser-droht-am-wochenende.html

Vor und in den kleinen Eiszeiten (Grand Solar Minimum) gibt es diese Wetterlagen häufiger als sonst, und es wird nicht die letzte sein der kommenden Jahre. Dies hat nichts mit „global warming durch CO2“ zu tun, sondern es sind zyklische Abläufe die in den vergangenen Jahrhunderten exakt nach dem gleichen Muster immer wieder zu sehen waren. Siehe auch: https://eiszeit2030.de/2018/07/27/magdalenenhochwasser-1342/

 

Weiterhin viel Schnee in den Alpen
Lawine schließt Österreich-Urlauber ein – Weitere Pässe geschlossen (msn.com)

In den letzten Jahren zunehmend: schwere Hagelereignisse
Schwere Unwetter in Norditalien: Hagel-Chaos schockt Menschen, „Fluss aus Eis“ überzieht ganze Großstadt (msn.com)

Dies liegt höchstwahrscheinlich an dem sich immer schneller abschwächenden Magnetfeld der Erde. Dadurch erreicht mehr kosmische Strahlung die oberen Luftschichten, was sich in Form von mehr Kondensationskeimen bei Hagel + Regen zeigt.


28.05.2024
Hinweis auf die kommende Abkühlung? – Extreme Zikadeninvasion wie vor 221 Jahren
https://www.srf.ch/wissen/natur-tiere/zikaden-invasion-in-den-usa-wieso-jetzt-milliarden-von-zikaden-aus-dem-boden-krabbeln

Ich bedanke mich für folgende Leserzuschrift aus der Schweiz:

„Aktuell berichten sie in diversen Medien von der extremen Zikaden-Invasion in den USA. Dabei sollen ca. 1 Billion Zikaden aus dem Boden kriechen. Eine Zikaden-Invasion in etwa gleichem Ausmaß soll vor 221 Jahren geschehen sein. Die Angabe, dass Gleiches sich vor 221 Jahren ereignet hat, also im Jahre 1803, ist höchst interessant, da von 1790-1830 das Daltonminimum war. Ob es da Parallelen, also Zusammenhänge gibt?“

Ja, das könnte durchaus sein. Solche Vorboten in der Natur sind immer wieder zu beobachten, und werden leider meist zu spät richtig gedeutet.

 


23.05.2024
Alaska mit ungewöhnlich langem Winter
https://alaskapublic.org/2024/05/17/cold-air-blob-makes-full-tour-of-alaska-prolonging-winter-weather/


21.05.2024

Kältereport Nr. 20 – wie immer lesenswert
https://eike-klima-energie.eu/2024/05/19/kaeltereport-nr-20-2024/

Giro-d’Italia-Start verschoben: Eis, Schnee, Kälte auf der Etappe
Schneefall: Giro-Start verschoben (msn.com)

Wetter in Italien: Radprofis verweigern Start beim Giro d’Italia wegen drohendem Schneefall (msn.com)

Und das im heißesten Jahr ever on earth. Diese Logik bekommen nur Klimalogiker hin. Gut, dass die Realität dem Wunschdenken dieser Ideologen nicht folgt und dies in den kommenden Jahren mehr als offensichtlich werden wird.

 


20.05.2024
Chile mit kältestem Mai seit 74 Jahren
https://apnews.com/article/chile-argentina-paraguay-cold-weather-e0aee88ea6475f0665283aa08cf0a313

Tasmanien mit Schneefall in tiefen Lagen
https://pulsetasmania.com.au/news/cold-snap-to-bring-snow-as-low-as-500-metres-to-tasmania/

Pfirsichernte fällt wahrscheinlich aus… wegen unüblicher Kältewelle in Michigan und Indiana
https://wsbt.com/news/local/peaches-cold-snap-buds-frozen-negative-temperature-drop-farmer-crops-fruit-kerchers-orchard-southwest-michigan-south-carolina-goshen-indiana

Maine: Weinernte wird schlecht, Januar war zu kalt
https://www.lmtribune.com/northwest/cold-snap-took-a-toll-on-areas-wine-grapes/article_3579be36-c908-5c1e-8360-b33f3dddd8d8.html

Alles very unusual… aber nur für die, die täglich das Mantra „viel Kohlendioxid bringt die Erde zum Kochen“ herunterbeten. Für all diejenigen, die sich mit übergeordneten Zyklen beschäftigen und deren Blick über CO2 hinausgeht, ist es keine Überraschung.


19.05.2024
Weiterhin Rekordschneemengen in Utah
https://www.sott.net/article/491265-May-snowstorm-dumps-3-feet-of-snow-at-Snowbird-ski-resort-in-Utah

 

Snowpack above normal – Colorado verlängert Ski-Saison
https://www.summitdaily.com/news/colorado-snow-storm-totals-skiing/

Habt ihr eine dieser Meldungen in den „normalen“ Medien oder Nachrichten vernommen? Aber wehe irgendwelche Asiaten haben mal 1 Woche Hitze, dann kreischen sich diese Journalisten die Klimaseele aus dem Leib und fordern Kohlendioxid-, Atem- und Lebensverbot und – natürlich – mehr Geld gegen den Kampf gegen Klimasünder. Wer redet eigentlich mit solchen Schwachköpfen noch im echten Leben oder wählt solche Gestalten? Warum dürfen solche Leute weiterhin ihre Lügenmäuler ungestraft öffnen?

 

Alpengletscher: Die CO2-Treibhausgashypothese wird von der Vergangenheit der Alpengletscher nicht bestätigt

https://eike-klima-energie.eu/2024/05/18/alpengletscher-spielverderber-der-co₂-klimahypothese/

Obacht: für Klimagläubige ein extrem schwer verständlicher und komplexer Artikel, denn er enthält mehr als 10 Sätze und nimmt auf die Vergangenheit Bezug.

 


18.05.2024
Wegen zu viel Schnees auf dem Pass – Gotthard bleibt bis Ende Mai gesperrt
https://www.msn.com/de-ch/nachrichten/other/wegen-zu-viel-schnees-auf-dem-pass-gotthard-bleibt-bis-ende-mai-gesperrt/ar-BB1mvuHJ?ocid=msedgntp&pc=U531&cvid=11c765747d1c41ca97bc457f81e401c5&ei=22

Ein Glück… puh! Ich fürchtete schon unser Planet kocht  tatsächlich und alles Wasser ist bereits verdampft… weil es das ist, was die Kohlendioxidfanatiker die ganze Zeit behaupten. (Danke an M. für den Link!)

 

Ein klassisches Beispiel für die Vertauschung von Ursache und Wirkung:
🧬 Die letzte Eiszeit korrigiert Klimavorhersagen (msn.com)

Schaut euch diesen Müll an. Und das von Seiten / Leuten die sich solche Namen wie „Science“ geben.  Das nennt man üblicherweise „Verbildung“ wenn so etwas passiert, ich nenne es Klimaidiotie. Gerade „Naturwissenschaftler“ sind häufig blind und unfähig strukturelle Zusammenhänge zu sehen, deren Blick geht leider über die Petrischale oder das Reagenzglas selten hinaus. Solcher Schrott wie „viel Kohlendioxid macht warm“ und „wenig Kohlendioxid macht kalt“ kommt dann heraus wenn diese Leute vom eigenen Gehirn übertölpelt werden und sie das noch nicht mal bemerken. Diese Trottel.


09.05.2024

Klimaerwärmung knallhart – immer noch fast 6 Meter Schnee im Alpstein
https://www.suedkurier.de/schweiz/viel-schnee-im-alpstein-kann-man-trotzdem-schon-wandern;art1371848,12016954

Dabei hat mich der Südkurier doch die letzten Jahre fleißig darüber aufgeklärt, dass es dank der Klimaerwärmung praktisch kein Schnee mehr in den Alpen geben wird und wir alle verdursten werden und die Stauseen trocken fallen und dort bald Pfirsichbaumplantagen möglich sind. Oder so ähnlich.

 

Vom Spätfrost „überrumpelt“ – trotz Rekordhitze und verglühender Erde… lol.

Die Meldungen werden in Zukunft immer irrer, wenn das Lügen’fundament‘ stetig erodiert in der kommenden klimatischen Abkühlung. Hier ist solch ein schönes Beispiel zu sehen, wie sie langsam ins Schwurbeln geraten, vom 9.5.24, n-tv.de:

Aber natürlich hatten wir den aller-, aller-, allerheißesten April seit 134000 Jahren, wie wir alle gemerkt haben…! Auch ich habe geschwitzt wie lange nicht mehr, selbst Klimaanlage auf Hochtouren + offene Kühlschranktür haben nichts genutzt gegen die Mörderhitze diesen April!


08.05.2024
Mai-Frost wird für Ernteeinbußen bei Getreide in Russland sorgen
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Mai-Frost-in-Russland-hat-katastrophale-Folgen-article24930131.html

Das wird noch wesentlich schlimmer in den kommenden Jahren. Und zwar nicht wegen Klimaerwärmung, sondern Klimaabkühlung. Kälte ist tödlich, nicht mildes, warmes Klima. Immer hat nur die Kälte für Hunger, Tod und Seuchen gesorgt in den letzten 2000 Jahren.


02.05.24
Californians Bracing for Heavy Snow Amid ‚Very Cold‘ May Storm
https://www.newsweek.com/californians-bracing-heavy-snow-amid-very-cold-may-storm-1896174

Bis zu 60 cm Neuschnee in Kalifornien erwartet.

Colorado weather: Cold front brings rain, hail, snow
https://www.denverpost.com/2024/05/01/colorado-weather-rain-snow-hail/

Colorado mit stark winterlichen Bedingungen.

Cold wave expected to hit central and eastern China during holiday
https://www.chinadaily.com.cn/a/202404/29/WS662f9077a31082fc043c4b55.html

Kältewelle auch in China.

KP, Balochistan provinces freeze in Pakistan cold snap
https://english.aaj.tv/news/30346212/cold-wave-in-khyber-pakhtunkhwa-govt-extends-winter-vacations-till-sunday

Ebenso in Pakistan…

 


01.05.24
100000 Tonnen Schwefeldioxid als Sonnenblocker in die Atmosphäre blasen, zum Schutz vor angeblicher „Klimaerwärmung“
https://tkp.at/2024/04/29/redaktion-der-washington-post-der-mensch-muss-moeglicherweise-das-klima-umgestalten/

Die sog. „Klimaschützer“ sind ohnehin die größten Umweltverpester, Naturzerstörer, Lebensraumvernichter und Schwindler hier auf Erden. Diese Menschen und ihre schweigenden Mitläufer begehen im Namen der „Klimawandelbekämpfung“ die größten Umweltverbrechen an den heutigen und zukünftigen Generationen die den ganzen Elektromüll wie Solarzellen und Batterien sowie Windräder, Glasfasermüll, Betonsockel, Solarparks auf fruchtbarstem Boden, usw. usf. eines Tages wieder wegräumen müssen. Ich bin ja stets dafür, dass diese Kohlendioxidgläubigen sich schleunigst selbst entleiben sollen weil sie ja ohnehin nur CO2-Generatoren auf zwei Beinen sind. Wenn sie ihren Glauben/Wahn wirklich ernst nehmen würden, dann müssten sie auch in letzter Konsequenz so handeln. Und damit wäre allen anderen gedient.


28.04.2024
Top Study: Carbon Emissions CANNOT Cause ‘Global Warming’
https://slaynews.com/news/top-study-carbon-emissions-cannot-cause-global-warming/

A bombshell new peer-reviewed study has provided conclusive scientific evidence proving that carbon dioxide (CO2) emissions in Earth’s atmosphere cannot cause “global warming.”

Ob diese Studie den Kohlendioxidsozialismus in seinem Lauf verhindern wird? – Gibt wohl zu viel Profiteure bei den Big Playern und es finden sich immer noch ein paar Milliarden Dummköpfe auf diesem Planeten die jeden noch so unwissenschaftlichen Quatsch vom „Klimagas CO2“ schlucken.


26.04.2024
Rekordverdächtig: Ende April fast 7 Meter Schnee auf dem Säntis.
https://www.suedkurier.de/schweiz/auf-dem-saentis-liegen-fast-7-meter-schnee;art1371848,11998551

Ich dachte immer „die Kinder des Jahres 2000 werden nicht mehr wissen was Schnee ist“. War das damals der Club of Rome oder doch andere Berufslügner?


24.04.2024
Schneetief in Österreich bringt Kälte und Neuschnee bis 30 Zentimeter, ASFINAG im Winterbetrieb.
Italientief sorgt für Warnstufe – Österreich droht „Schnee-Walze“ (msn.com)

(Festgehalten für die Chronik.)


22.04.2024
Wie Islands Vulkane dem Bosporus einst Eisberge bescherten (msn.com)

Klimawandel in der Weltgeschichte sorgte immer wieder für Überraschungen. Und die eigentliche Gefahr lagt stets in einem zu kalten Klima, anstatt in einem zu milden.


20.04.2024
Kaltluftblase über Europa – und die Medien nennen es Aprilwetter.
April, der macht was er will: Es schneit in Teilen Rumäniens (msn.com)

Offensichtliches wie die derzeitige – kälter als übliche – Wetterlage verlinke ich hier nicht. Ist euch aber aufgefallen, wie die Lügenmedien mit ihren Sprechpuppen in den letzten Tagen immer wieder „Der April macht was er will“ betonen? Egal ob im Radio oder in irgendwelchen TV-Nachrichten. Das ist wirklich armselig, wie diese Leute sich immer versuchen aus Offensichtlichem herauszureden. Aprilwetter ist, wenn es z.B. an einem Tag wechselhaftes Wetter gibt. Am Morgen Sonnenschein, 15° C, am Mittag ein Gewitter mit Regen oder Graupelschauer und nach 2 h wieder Sonnenschein und am Abend ein Regenschauer. Aprilwetter ist aber NICHT, wenn es in Europa 14 Tage lang sehr kalt ist gegen Ende April, die Temperaturen Nahe dem Gefrierpunkt sind und in manchen Gebieten mehr Schneefall verzeichnet wird wie im Dezember. Diese Leute in TV und Radio liefern wieder mal nur Müll ab wenn sie ihre Klappe aufmachen, weil in deren Gehirnen alles von „Klimaerwärmung“ belegt ist. Die sind gar nicht fähig an etwas anderes zu denken, dazu reicht es nicht aus. Die Möglichkeit einer klimatischen Abkühlung ist für diese Leute Frevel am Glaubenssatz Nummer 1 im Leben. Diese Leute können alle weg. Lügner und Schwätzer braucht halt niemand im echten Leben. Wenn es mal 2 Tage zu warm ist, texten dich diese Leute mit „Kliiiimmaaaawandel“ zu, wenn es 14 Tage zu kalt ist, schwätzen sie was von „Aprilwetter“ daher. Für jeden Trottel ein durchschaubares Manöver.

 


19.04.2024
Kältereport 15 /2024
https://eike-klima-energie.eu/2024/04/13/kaeltereport-nr-15-2024/

Wie immer lesenswert.


18.04.2024
Riesenbetrug bei Klimadaten aufgeflogen: Aufgelöste Wetterstationen speisen Daten ein
https://report24.news/riesenbetrug-bei-klimadaten-aufgeflogen-aufgeloeste-wetterstationen-speisen-daten-ein/

Eigentlich sind diese manipulativen Taktiken mit den „ausgewählten“ Standorten der Mess-Stationen und die damit zusammenhängende Datenverzerrung seit Jahren bekannt. Hat sich nur noch nicht herumgesprochen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis dieses Kartenhaus der Lügen in sich zusammenkracht. Leider wissen wir aus der Geschichte, dass Lügenmärchen sich allerdings ein paar tausend Jahre erhalten können, sonderbarerweise. Die meisten Menschen wollen eben lieber glauben als wissen, denn das erstere verlangt wenig Eigeninitiative, das letztere verlangt Denkarbeit und damit Mühe, vor der sich die meisten scheuen.


17.04.2024

Study finds CO2 is greening the earth and making vegetation flourish worldwide
https://www.westernstandard.news/news/study-finds-co2-is-greening-the-earth-and-making-vegetation-flourish-worldwide/52039

Sollte mittlerweile Grundwissen jeden Schülers sein der mal ne Stunde Biologieunterricht hatte: Kohlendioxid = Pflanzennahrung = Sauerstoff = Leben auf dieser Erde. Traurig, dass man es immer wieder erwähnen muss.

 

Astrophysikerin Zharkova warnt vor der kommenden kleinen Eiszeit: “Sie hat bereits begonnen”
https://uncutnews.ch/die-astrophysikerin-warnt-vor-der-kommenden-kleinen-eiszeit-sie-hat-bereits-begonnen/

Den Lesern hier bestens bekannt.


11.04.2024
Weiterhin stark winterliche Bedingungen: Five days of snow possible in Colorado with ‚risk of heavy snow‘ during 3-day stretch
https://denvergazette.com/outtherecolorado/news/five-days-of-snow-possible-in-colorado-with-risk-of-heavy-snow-during-3-day/article_b4a93e04-f82b-11ee-b635-232d353c23da.html

Alaska’s largest city set to break snow record
https://www.msn.com/en-in/video/watch/alaska-s-largest-city-set-to-break-snow-record/vi-BB1lhsjI?ocid=weather-verthp-feeds

 


09.04.2024
Climate: The Movie (Deutsche Untertitel)
https://www.youtube.com/watch?v=uG1qrhjrZIc

80 Minuten die sich wirklich lohnen. Leider werden sich diejenigen, die dieser Informationen bedürfen, diesen Film höchstwahrscheinlich nicht ansehen. Denn alles hier gesagte – von Wissenschaftlern gesagte – gefährdet das religiöse Muster des Glaubens an den »menschengemachten Klimawandel« auf das stärkste. Die Klimawandelgläubigen wenden sich lieber solchen kindischen „Koryphäen“, sprich wissenschaftlich ungebildeten Gestalten wie Thunberg und Neubauer zu, anstatt weißen (weisen) alten Männern zuzuhören. Kaum jemand will mehr die Fakten unvoreingenommen überprüfen und sich das anhören was von den Wissenschaftlern der alten Schule kommt. All das ist heute unpopulär. Man ist heute eher den ungebildeten Vollidioten und Geisteskranken zugeneigt die ein schwachsinniges Klima-Meme bei Instagram posten, als denen die 60 Jahre lang Klimatologie und Physik als Wissenschaft betrieben haben. Lange Schriftstücke und mehr als 2 Seiten Information sind heute eben völlig unsexy und auch für den Durchschnittsmensch offensichtlich geistig nicht mehr beherrschbar.

 


06.04.2024
Überschwemmungen in Russland – ausgelöst durch Schneeschmelze
https://www.tagesschau.de/ausland/ueberschwemmungen-russland-kasachstan-100.html

Die Ursache mehrerer Überschwemmungen und Dammbrüche in Russland derzeit sind im übrigen sehr hohe Schneemengen die es diesen Winter gab. Wie üblich wird das geflissentlich von den Klimawandelfreunden nicht erwähnt, weil es nicht ins selbst zurechtgezimmerte Weltbild passt. Kurz gesagt: die jetzt einsetzende Schneeschmelze und das dadurch entstehende Hochwasser ist die Folge eines niederschlagreichen und sehr kalten Winters in Russland.


05.04.2024
Heftiger Wintersturm in USA und Kanada
https://www.n-tv.de/panorama/Heftiger-Schneesturm-ueberrascht-USA-und-Kanada-article24852661.html

Spricht für sich im heißesten Zeitalter aller Zeitalter…

 

Mammoth Mountain has surpassed a major snowfall milestone, saying more than 300 inches of snow has fallen this season
https://abc7.com/easter-weekend-storm-southern-california-mammoth-mountain-surpasses-300-inches-of-snowfall-for-season-ski-resort/14595307/

Kalifornien kann bald nicht mehr über Dürre und Wassermangel wegen climate change und so jammern, da Schneerekord dieses Jahr.


27.03.2024
Deadly winter storm winding down after parts of Upper Midwest see 76 hours of continuous snowfall
https://www.foxweather.com/weather-news/blizzard-warning-plains-winter-storm-warning-midwest-minneapolis

Brutalste Nebenwirkung der angeblichen Klimaerwärmung: Winterstürme, Rekordschnee und Millionen Tote Tiere in der Mongolei.

 

Delhi’s Obdachlose würden sich über ein bisschen Klimaerwärmung nicht beschweren:
https://www.dw.com/en/india-climate-change-leaves-dehlis-urban-poor-in-the-cold/video-68636344

Lol: „Climate Change Leaves Dehlis Urban Poor in the Cold“. Bei solchen Formulierungen langst du dir echt an den Kopf… aber wenn die Wirklichkeit eben anders abläuft als die Klimamärchen die man jahrzehntelang gepredigt hat, dann kommt man als Lügenjournalist halt ins Schwitzen bei seinen Artikeln – aber nicht wegen dem Klimawandel, sondern weil man ungeprüft Lügen kolportiert hat.


21.03.2024
Zahl der toten Tiere durch extreme Kältewelle in der Mongolei wurde auf 5 Millionen nach oben korrigiert – im übrigen bereits der 2. Dzud-Winter in Folge.
https://www.n-tv.de/panorama/Fast-fuenf-Millionen-Tiere-in-der-Mongolei-verendet-article24814179.html

So geht Klimaerwärmung!


20.03.2024
US-Wintersportgebiet freut sich über Rekordschnee und Kälte im März
https://www.parkrecord.com/news/early-march-continues-record-setting-snowfall-streak-at-park-city-ski-mountains/

Nix mit Abschmelzen und „Kinder-des-Jahres-2000-werden-keinen-Schnee-mehr-kennenlernen“-Müll.


08.03.2024
Staus und Stillstand: Schneechaos in den Alpen geht weiter (msn.com)

UK snow fears as ‚rare phenomenon‘ in atmosphere could bring ‚widespread cold‘ in March
https://www.mirror.co.uk/news/uk-news/uk-snow-fears-rare-phenomenon-32302021

Jetzt nennen sie es noch „seltene Phänomene“ – in einigen Jahren bestimmt nicht mehr.

In Delhi 5 Grad zu kalt für März 
https://www.timesnownews.com/delhi/why-delhi-is-experiencing-unusual-cold-weather-in-march-article-108292470


06.03.2024
Unusually heavy snow, rain kill dozens in northwest Pakistan
https://www.wionews.com/south-asia/unusually-heavy-snow-rain-kill-dozens-in-northwest-pakistan-697075

Lahaul-Spiti district reels under darkness after heavy snow
https://www.tribuneindia.com/news/himachal/lahaul-spiti-district-reels-under-darkness-after-heavy-snow-597567

Beast from the East 2.0: Extreme Cold Snap Hits Ireland and UK, Warnings Issued
https://bnnbreaking.com/weather/beast-from-the-east-20-extreme-cold-snap-hits-ireland-and-uk-warnings-issued

Habt ihr diese Meldungen in der Tagesschau, bei RTL und im ZDF gesehen? – Kein Sterbenswörtchen! Aber wehe wenn irgendwo in Afrika ein Busch brennt, dann halten da gleich 10 Kameras drauf und alle heulen rum weil ja Klimawandel und so…


04.03.2024
Italien: Schneemassen, Lawinen, Stromausfall
Lawinen in Italien-Tal: Tausende von der Außenwelt abgeschnitten – Blackout in der Nacht (msn.com)

Die jährliche Winterhitzewelle in den Alpen wegen CO2 und so weiter.

Kalifornien: bis zu 3 Meter Schnee nach Blizzard
Schlimmer Blizzard wütet in Kalifornien – bis zu drei Meter Schnee (msn.com)

Wenn Wirklichkeit die Lügengeschichten überholt.


03.03.2024

Außergewöhnlich kalt in Asien: Vietnam mit längster Kältewelle seit 18 Jahren
https://e.vnexpress.net/news/environment/ongoing-week-long-cold-wave-in-northern-vietnam-rare-expert-4717580.html

Dort schon seit Mitte Dezember 2023 zu sehen:
https://asianews.network/prolonged-severe-cold-spell-to-hit-vietnams-north-north-central-regions/

 

Platzende Wasserleitungen in Calgary (CA) durch Kältewelle
https://calgary.citynews.ca/video/2024/03/02/calgarys-extreme-cold-leads-to-emergency-water-break/

 

Sehr viel Schnee in den Alpen – Journalisten und Zeitungen beginnen jetzt die Schwurbelei warum das alles nicht wahr sein darf, wo sie doch 20 Jahre lang das Gegenteil behauptet haben… so was von lächerlich diese armseligen, ungebildeten Schreiberlinge! Na gut, es ist ein Provinzblättle. Was willst du da auch anderes erwarten:
https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/warum-der-viele-schnee-in-den-schweizer-alpen-truegerisch-ist;art372448,11873281

Letztens meinte ein schweizer Leser dieses Blogs: »Speziell in der Schweiz war diesen Winter auch, dass es seit ca. Mitte Januar deutlich zu warm ist und im Flachland kein Schnee, aber oberhalb ca. 1800 müM hat es überdurchschnittlich viel Schnee.« (Dank an M.)

So it begins!


02.03.2024
Zehntausende ohne Strom – Historischer Schneesturm in Kalifornien erwartet
https://www.n-tv.de/panorama/Kalifornien-erwartet-historischen-Schneesturm-article24777904.html

Absolutes Anzeichen der brutalsten Klimaerwärmung seit 158612 Jahren!


01.03.2024
AMOC und neue Eiszeit

Dankenswerterweise wurde mir gestern von einem Leser aus der Schweiz noch eine Leserzuschrift zugesendet über das Thema „Neue Eiszeit möglich“ die in den letzten Tagen auch von den Medien aufgegriffen wurde (siehe auch weiter unten in den Meldungen). In diesen Artikeln ist dauernd die Rede von „in den nächsten 100 Jahren könnte es soweit sein“ und „unwahrscheinlich“ und damit wird dieses Problem weit in die Zukunft verschoben. Dazu ist zu bemerken, dass in früheren Meldungen – vor einigen Jahren – noch die Zeitangabe von „in rund 200 Jahren“ für diese Abkühlungsphase prognostiziert wurde. Mittlerweile spricht man schon von „in den nächsten 100 Jahren“.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie vom 21. Februar 2024 sieht den Kollaps der Warmströmung allerdings schon in einem Zeitrahmen der Jahre 2040-2065. Das wären noch rund 15 Jahre im schlechtesten Fall. Ich bin schon gespannt, was diese Forscher in 5 Jahren erzählen werden. Wahrscheinlich wird dann die Meldung in den 2030er Jahren so oder ähnlich lauten: »Die Warmströmung scheint völlig kollabiert zu sein, wir sind überrascht über diesen plötzlichen Temperatursturz in Mitteleuropa. Wir haben das nicht kommen sehen und unsere Prognosen waren in den letzten Jahren viel zu optimistisch.«

[Nachtrag] In der Zusammenfassung der Studie ist sogar zu lesen: „earliest possible start is approximately two years from now“ – Das ist wohl reichlich weniger optimistisch als „irgendwann in 100 Jahren“ wie es gerade über die Nachrichtenseiten lief!


29.02.2024
Der Panamericana-Road-Trip von Joey Kelly und heuchlerisches Klimaerwärmungsgeschwätz – Ein Kommentar.

Gestern wurde bei RTL-II die letzte Folge einer Sendung mit Joey Kelly ausgestrahlt. Der ist mit seiner Familie und einem Gefolge an Kameraleuten usw. die Panamericana von Kanada bis Argentinien gefahren, innerhalb von etwa 100 Tagen. Die Entfernung betrug etwa 30000 Kilometer. Da in der Sendung teilweise so ein weinerlicher Unterton in manchen Szenen vorkam von wegen „Klimaerwärmung, Kohlendioxid, buhu, alles so schlimm usw.“ kann ich mich hier eines bissigen Kommentars nicht erwehren.

Wenn jemand den Moralapostel öffentlich raushängen lässt, muss derjenige auch damit rechnen in aller Öffentlichkeit Kritik zu kassieren und bloßgestellt zu werden. Das ist hier der richtige Ort dafür. Jedenfalls waren die Kellys dann gegen Ende des Trips in Argentinien am Bismarck-Gletscher und gleich kam wieder der übliche Klimaerwärmungssermon aus dem Fernseher. Vielleicht hätte sich Familie Kelly mal informieren sollen, dass dieser Gletscher gar nicht im Schwinden begriffen ist. Die Massenbilanz zeigt überhaupt keinen eindeutigen Trend. Wenn man sich etwas informiert hätte, wäre diese Szene weniger peinlich geworden, natürlich nur für diejenigen die ein bisschen auf dem Laufenden sind in solchen Sachen.

Und nicht nur das, man halte sich einmal den Benzinverbrauch einer solchen Fahrt vor Augen, die wohl keinem höheren Ziel diente. (Jedenfalls ist mir außer der Spendensammelaktion kein anderes Ziel kommuniziert worden außer dass Joey Kelly nun noch einmal so eine Reise mit seiner Familie unternehmen wollte. Wozu allerdings Herr Kelly überhaupt Spenden auf der Fahrt sammeln muss, war mir auch nicht ganz klar. Man muss nur mal google bemühen in Sachen Wohnort.)  Es wurde hier mit einem Fleetwood oder Winnebago gefahren, in Wahrheit sogar mit zwei Wohnmobilen, weil das Kamerateam in einem separaten Fahrzeug die Fahrt begleitete. So ein Wohnmobil dieser Klasse benötigt etwa 25 Liter Benzin auf 100 km Fahrstrecke im Durchschnitt. Das macht ungefähr 7500 Liter Benzin je Wohnmobil auf 30000 Kilometer, also insgesamt rund 15000 Liter. Eine kurze Überschlagsrechnung später komme ich zu dem Schluss, dass ich mit dieser Benzinmenge und meinem mittelmäßigen Fahrprofil etwa 40 Jahre lang Autofahren kann. Nach Kanada – um zu starten – mussten die alle auch noch anreisen, die Frau und die Töchter hatten zwischendrin aus Sicherheitsgründen ein Land übersprungen (vermutlich mit dem Flugzeug) und am Ende der Reise mussten alle wohl wieder irgendwie nach Deutschland zurück. Mit diesem Ressourcenverbrauch an Treibstoff komme ich aber locker 50 Jahre klar. Das ist quasi ein ganzes Autofahrerleben wenn man mit 20 Jahren den Führerschein gemacht hat und einen Kleinwagen bewegt in 90% der Fahrten.

Seltsamerweise predigen immer diese Leute die am meisten auf diesem Planeten verbrauchen zu den Themen Klimawandel und Kohlendioxid. So wie Al Gore und andere Pharisäer. Das ist ein lausiges Verhalten, und wahrscheinlich wissen diese Leute das auch. Es spricht wahrscheinlich nur das „schlechte Gewissen“ aus solchen Aussagen, mehr nicht. Am Ende ist es einfach nur erbärmlich wenn Leute Begriffe wie „Umweltschutz“ in den Mund nehmen, die solche Trips unternehmen. Etwas anderes wäre es, wenn jemand klar und ehrlich kommunizieren würde: »ich fahre die Panamericana 3 x rauf und runter und verblase 25000 Liter Benzin über den Auspuff, weil ich es kann, mir Spaß macht und ich es mir leisten kann und mir die Umwelt und das Klima am Arsch vorbeigeht.« Das wäre wenigstens eine ehrliche Haut. Aber solche Verschwendungsorgien zu betreiben und dann am Ende rumheulen von wegen das Klima ist ja voll ein Opfer wegen dem Menschen der Kohlendioxid ablässt – das ist an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten!

Nun gut: jeder blamiert sich so gut er kann. Zumindest das scheint damit gelungen zu sein.


Zu Kalt für Gas: A cold wave interrupts natural gas supplies from Iran to Iraq –

https://www.agenzianova.com/en/news/A-wave-of-frost-interrupts-natural-gas-supplies-from-Iran-to-Iraq/

Stell dir vor es ist zu kalt und es kommt kein Gas…


26.02.2024

Wasser statt Wüste: See im Death-Valley dank unüblich hoher Niederschlagsmengen
https://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Badwater-Senke-im-Death-Valley-wird-zum-See-article24762970.html

 

1,5 Millionen tote Tiere in der Mongolei durch Kälteeinbruch
https://www.dailysabah.com/life/environment/mongolian-herders-face-heavy-losses-in-harsh-dzud-winter

Die mongolischen Hirten würden sich über ein bisschen Klimaerwärmung bestimmt nicht beklagen.

 

China alarmiert wegen Kältewelle und befürchtet starke Frostschäden an Kulturpflanzen
https://www.scmp.com/news/china/politics/article/3253143/china-alert-cold-weather-damage-spring-vegetable-crops

Von wegen „zu warmer Winter“. Klar, wenn man wie die Tagesschau nur in Deutschland schaut, vielleicht.

 

Edmonton: Aktivierung des Notfallplans für „extrem kaltes Wetter“
https://globalnews.ca/news/10315603/edmonton-cold-response-shelter-february/

Tjatja. Eindeutig zu warm dieser Februar!


24.02.2024
Der Spiegel: Katastrophe auf Raten – Kommt eine neue Eiszeit?
https://www.spiegel.de/politik/katastrophe-auf-raten-a-5cb92973-0002-0001-0000-000041667249

»Der Spiegel« vor 50 Jahren, lesenswert.


23.02.2024
Gute Nachrichten: »The snowpack in the northern part of the Sierra is now at 100% of what it should be, according to the California Department of Water Resources.«
https://www.kron4.com/news/last-winter-storm-dumped-over-2-feet-of-snow-in-the-sierra/ (Link mit VPN aufrufbar)

Dabei hatten sich die naturwissenschaftlich ungebildeten CO2-Fanatiker bestimmt schon darauf gefreut, bald wieder neue Dürren wegen »Kliiiiimaa« ausrufen zu können…


22.02.2024
China kämpft mit ungewöhnlicher Kältewelle (schon seit Dezember)
https://www.dw.com/en/china-issues-weather-warnings-as-temperatures-plunge/a-68314054

Wird wie immer verschämt verschwiegen in den Kreisen der Erwärmungsapologeten.


19.02.2024
Starke Schneefälle in Afghanistan – 25 Tote
Nach landesweiten Schneefällen: Mindestens 25 Tote bei Lawinenabgang in Afghanistan (msn.com)


17.02.2024
AMOC’s Peril: Crucial Ocean Current At Risk Of Collapse – »a scenario that could mirror scenes from the 2004 science fiction disaster film “The Day After Tomorrow.”«
https://weather.com/science/environment/video/amocs-peril-crucial-ocean-current-at-risk-of-collapse

Die kleine Eiszeit kommt erstaunlicherweise doch immer recht pünktlich… es ist alles nur ein zyklischer Reaktionsmechanismus zwischen Erwärmung und Abkühlung auf unserem Planeten. Das war schon immer so, und wird immer so sein.


16.02.2024
Forscher aus NL: „neue kleine Eiszeit droht“
https://www.derwesten.de/politik/klimakrise-studie-prognose-europa-eiszeit-kanzow-c-id300835917.html

Lol. Was soll man dazu sagen…


14.02.2024
Harsches Winterwetter in den USA
Viel Neuschnee, Flugausfälle, Schulschließungen

Hab nix in der Tagesschau davon vernommen. Es wurde wie immer bloß in der Dauerschleife über 2023 als das heißeste Jahr seit 325000 Jahren oder sowas berichtet…


25.01.2024
Winterchaos in Japan durch unüblich starke Schneefälle – Militär muss helfen
Starker Schneefall in Japan: Kilometerlange Staus auf Autobahnen (yahoo.com)

Und dabei haben die Klimawandelphantasten doch so sehr darauf gehofft, dass diese Welt im Jahr 2000 keine Winterreifen mehr bräuchte…


21.01.2024
80 Kältetote durch Kältewelle in den USA
https://www.deutschlandfunk.de/viele-tote-wegen-eisiger-temperaturen-100.html

Gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen…


19.01.2024
Warum es trotz Erderwärmung zu extremen Kältewellen kommt 
https://www.n-tv.de/wissen/Warum-es-trotz-Erderwaermung-zu-extremen-Kaeltewellen-kommt-article24671237.html

Wenn man seine Lügengeschichten von der globalen Erderhitzung an die Wirklichkeit anpassen muss, kann nur dümmliche Schwurbelei dabei herauskommen. Armseligere Geschichten kann man kaum noch erfinden wie in den Redaktionsstuben der Idiotenmedien.


16.01.2024

Arktisches Meereis erreicht den höchsten Stand seit 21 Jahren
https://legitim.ch/arktisches-meereis-erreicht-den-hoechsten-stand-seit-21-jahren/

Bis -56 Grad: Heftige Kältewelle rollt durch die USA
https://www.wetter.com/videos/nachrichten/bis-56-grad-heftige-kaeltewelle-rollt-durch-die-usa/65a4f722be99e65a1704ebb3

So sieht es aus wenn Wirklichkeit Lügengeschichten überholt.


13.01.2024
Iowa -28°C, 250000 Menschen ohne Strom
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/wetter/id_100320204/winterchaos-in-den-usa-minus-28-grad-in-iowa-viele-haushalte-ohne-strom.html

Klimaerwärmung wie man sie kennt und liebt, was soll man machen…


10.01.2024
Auch in den USA und Kanada abnormale Kältewelle, Tornados und Unwetter
https://www.fr.de/panorama/schneesturm-westen-tornado-sueden-tote-extrem-wetter-usa-wintersturm-unwetter-stromausfall-zr-92768610.html

Es ist eben meist die Kälte die tötet und nicht die Wärme. Der Klimaerwärmungsmythos beginnt global zu zerbröseln.


06.01.2024

Oslo mit Kälterekord
https://www.n-tv.de/panorama/Oslo-meldet-neuen-Kaelterekord-article24643342.html

In den kommenden Jahren werden noch ganz andere Rekorde geknackt werden…

 

Top-Klimaexperte Soon: ‚Global Warming wholly untrue‘
https://slaynews.com/news/top-climate-expert-blows-whistle-carbon-dioxide-not-cause-global-warming/

Diese ganzen Lügen der letzten Jahre werden noch so einigen Leuten um die Ohren fliegen.

 


05.01.2024

Kälterekorde in Schweden und Norwegen

https://www.n-tv.de/panorama/Norwegen-und-Schweden-mit-Jahrhundert-Eishammer-article24642337.html

Es kann die Wirklichkeit eben nicht immer totgeschwiegen werden. Obwohl sie es gerne möchten, weil die Eis- und Kälterekorde in den letzten Jahren nicht in ihr Weltbild von der angeblich „überhitzten Erde“ passen…

Das Aus für die technisierte Welt im Juli 2021 – beinahe!

Für alle die es nicht mitbekommen haben:

Vor etwa 4-5 Tagen gab es auf der erdabgewandten Seite der Sonne eine überraschend große und mächtige Sonneneruption. Wäre dieser Massenauswurf direkt auf die Erde gerichtet gewesen, so würde heute höchstwahrscheinlich weder das Internet noch das Stromnetz arbeitsfähig sein.

Die ganze Menschheit wäre auf die technologische Ebene der Steinzeit zurückgeworfen worden.

Bei solchen Ereignissen wird es eben keine Hilfe von Außen geben wie bei Kleinschadensereignissen wie einem lokal begrenzten Hochwasser. In einem Blackoutszenario durch einen schweren Sonnensturm wird es keinen Aufbau mehr geben, und zwar nie wieder. Das technologische Zeitalter würde mit jenem Tag enden. Die Dinge auf der Erde wären mit so einem Ereignis also wieder gerade gerückt, wenn man es so ausdrücken möchte…

Gerade in dieser Zeit sind auch kleinere Sonnenstürme für die technologische Zivilisation eine Gefahr, da sich das Erdmagnetfeld seit dem Carrington-Ereignis von 1859 um etwa 25% verringert hat. Je geringer der Magnetschutzschild der Erde ist, desto zerstörerischer sind die Sonnenstürme für die technisierte und vernetzte Welt.

Niemand wird kommen um dich zu retten wenn es so weit ist. Keine Freiwillige Feuerwehr, kein THW und keine Polizei und keine Politiker und andere Wichtigtuer.

Hier eine Zusammenfassung von Ben Davidson:

 

Fagradalsfjall ist jetzt ausgebrochen – Vulkansystem Island

Der Ausbruch war seit einigen Wochen erwartet worden und hatte sich durch stark erhöhte Erdbebenaktivität angekündigt.

Zuletzt brach der Vulkan von etwa 900 Jahren aus.

Wie hier im Blog beschrieben zeichnen sich große solare Minimumzeiten durch erhöhte Erdbeben- und Vulkanaktivität aus. Die derzeitige Häufung an größeren Vulkanausbrüchen sollte bei der hier anwesenden Leserschaft bereits bekannt sein.

Wie lange der isländische Fagradalsfjall nun aktiv sein wird ist (selbstverständlich) unklar. Eine größere Ausbruchsperiode fand über einen Zeitraum von 950 bis 1240 statt.

 

Livestream: https://www.ruv.is/frett/2021/03/20/live-feed-from-iceland-volcano

Ein paar Eindrücke: https://www.youtube.com/watch?v=YMMtQE5Lnic&ab_channel=IcelandicWonders

Lehrreich auch dazu: https://www.sciencemag.org/news/2018/11/why-536-was-worst-year-be-alive

https://www.youtube.com/channel/UCR-W1hBvmDx4stuEvY3rP2A

 

Auch Wasserversorgung in Texas problematisch

In diesem Fall kann man gut verfolgen, wo die Probleme liegen wenn Gesellschaften sich auf ein Hirngespinst namens Klimaerwärmung vorbereiten, und die Wirklichkeit eine Klimaabkühlung liefert:

https://www.n-tv.de/panorama/Hunderttausende-Texaner-ohne-fliessend-Wasser-article22369660.html

https://www.buzzfeed.com/mjs538/pictures-of-texas-cold

https://www.texastribune.org/2021/02/17/texas-food-supply-power-outage/

 

Und Prepper die Vorsorgen, Wasser, Nahrung, alternative Heizmöglichkeiten und Stromgeneratoren auf Lager haben – die sind doch alles Staatsfeinde und Weltuntergangs-Spinner!!!1!!
Das wissen wir doch alle schon seit Jahren! ARD und ZDF haben’s doch ausführlich erklärt in welche Schublade diese Fanatiker gehören, diese elenden Klimaerwärmungsleugner!!!!11!

 

Windkraft für kalte Zeiten völlig untauglich

Wie man hier schön sehen kann – und im hiesigen Blog bereits mehrfach erwähnt wurde – sind die Schönwettertechnologien wie Windkraft und Solarzellen ein gänzlich ungeeignetes Mittel zur sicheren Stromversorgung einer Zivilisation:

 

Texas frozen wind power – outages ensue, electricity now at unheard of $9000 per megawatt-hour

 

Die Klimaerwärmungsapostel werden nur eines schaffen: den Niedergang dieser Zivilisation um ein Vielfaches zu beschleunigen. Möglicherweise ist genau das das unbewusste Ziel jener Menschen: möglichst viele Menschen zu vernichten – erst geldlich, dann körperlich. Und das in diesen Kreisen so verhasste technologische System des weißen alten Mannes geht gleichermaßen mit unter. Alle kommunistischen Systeme hatten nur einen Erfolg: Leichenberge. Große Leichenberge.

 

Und wir steuern direkt wieder einmal darauf zu: getarnt unter einem grünen Deckmäntelchen.

 

Texas mit Kältewelle – Millionen ohne Strom

»Tatsachen und Wirklichkeit« gegen »grün-faschistische Wunschwelt in der die Kinder ab dem Jahr 2000 den Schnee nur noch aus Büchern kennen werden«:

Schwere Winterwetterlage in Texas:

https://www.n-tv.de/panorama/Millionen-Haushalte-ohne-Strom-article22364023.html

 

Griechenland ebenfalls mit herbem Winter:

https://weather.com/de-DE/wetter/ausland/news/2021-02-15-wintereinbruch-in-griechenland-schnee-auf-der-akropolis

 

 

Hier noch eine schöne Lügenstrecke vom Spiegel in einer Übersicht:

https://www.mmnews.de/politik/159777-nie-wieder-schnee-die-klima-luegen-des-spiegel

Kältewellen die es nicht geben darf

Na, habt ihr alle Tagesschau und ZDF geschaut? Bestimmt wurde dort ausführlich über die Kältewelle in Afrika berichtet.

Nein? Oh, wie traurig! Bestimmt haben wir heute allerdings gefühlte 13 Mal im öffentlich-rechtlichen TV-Programm vernommen dass das letzte Jahr sicher das heißeste Jahr eeeeveer (der letzten 100 Millionen Jahre oder so) auf der Erde gewesen ist. Und wir deswegen jetzt alle mehr bezahlen müssen für Strom, Essen, Kleidung, Auto, Luft und Steuern sowieso!

Momentan werden wir wohl nur politisch korrekt über politisch korrekte ‚Tatsachen‘ informiert, über ‚Tatsachen‘ die wir hören und glauben sollen. Die Wirklichkeit die einfach nicht ins Weltbild der sich angeblich ständig beschleunigten Erderwärmung passt – die wird einfach weggelassen. Und schon wird die Wirklichkeit wieder auf Linie gebracht wie sie gefälligst zu sein hat! Toll, oder?

Die Welt kann so einfach sein, man muss einfach nur wegsehen und den Menschen Tatsachen verschweigen. Die Kunst ist lediglich die Wahrheit so stark zu beugen, dass sie niemand sieht und sie nicht bricht.

 

Bilder und Tatsachen die es nie geben darf in einer Gesellschaft die der unsichtbaren Luft-Hysterie und dem Atemgas-Wahnsinn verfallen ist:

http://phongchongthientai.mard.gov.vn/en/Pages/what-is-going-on-with-the-world-s-weather-ice-blankets-the-sahara-desert-while-snow-falls-in-saudi-arabia-where–.aspx

https://nypost.com/2021/01/18/sahara-desert-hit-by-icy-blast-as-snow-blankets-parts-of-saudi-arabia/

 

Und wer diesen Blog hier verfolgt, der hat schon oft über die Kältewellen in Afrika gelesen die sich seit einigen Jahren häufen. Dies ist kein Einzelereignis sondern Teil eines sich längst verändernden Musters hin zu einer Abkühlung. Genau dies sind die Anzeichen von beginnenden kleinen Eiszeiten, denn alle geschichtlichen kleinen Eiszeiten in den großen solaren Minimumzeiten haben genau dieses Muster gezeigt. Man muss seine Nase nur in Bücher stecken um dieses Muster immer wieder in der Geschichte zu finden.

 

 

1 2