Meldungen 2024

02.03.2024
Zehntausende ohne Strom – Historischer Schneesturm in Kalifornien erwartet
https://www.n-tv.de/panorama/Kalifornien-erwartet-historischen-Schneesturm-article24777904.html

Absolutes Anzeichen der brutalsten Klimaerwärmung seit 158612 Jahren!


01.03.2024
AMOC und neue Eiszeit

Dankenswerterweise wurde mir gestern von einem Leser aus der Schweiz noch eine Leserzuschrift zugesendet über das Thema „Neue Eiszeit möglich“ die in den letzten Tagen auch von den Medien aufgegriffen wurde (siehe auch weiter unten in den Meldungen). In diesen Artikeln ist dauernd die Rede von „in den nächsten 100 Jahren könnte es soweit sein“ und „unwahrscheinlich“ und damit wird dieses Problem weit in die Zukunft verschoben. Dazu ist zu bemerken, dass in früheren Meldungen – vor einigen Jahren – noch die Zeitangabe von „in rund 200 Jahren“ für diese Abkühlungsphase prognostiziert wurde. Mittlerweile spricht man schon von „in den nächsten 100 Jahren“.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie vom 21. Februar 2024 sieht den Kollaps der Warmströmung allerdings schon in einem Zeitrahmen der Jahre 2040-2065. Das wären noch rund 15 Jahre im schlechtesten Fall. Ich bin schon gespannt, was diese Forscher in 5 Jahren erzählen werden. Wahrscheinlich wird dann die Meldung in den 2030er Jahren so oder ähnlich lauten: »Die Warmströmung scheint völlig kollabiert zu sein, wir sind überrascht über diesen plötzlichen Temperatursturz in Mitteleuropa. Wir haben das nicht kommen sehen und unsere Prognosen waren in den letzten Jahren viel zu optimistisch.«

[Nachtrag] In der Zusammenfassung der Studie ist sogar zu lesen: „earliest possible start is approximately two years from now“ – Das ist wohl reichlich weniger optimistisch als „irgendwann in 100 Jahren“ wie es gerade über die Nachrichtenseiten lief!


29.02.2024
Der Panamericana-Road-Trip von Joey Kelly und heuchlerisches Klimaerwärmungsgeschwätz – Ein Kommentar.

Gestern wurde bei RTL-II die letzte Folge einer Sendung mit Joey Kelly ausgestrahlt. Der ist mit seiner Familie und einem Gefolge an Kameraleuten usw. die Panamericana von Kanada bis Argentinien gefahren, innerhalb von etwa 100 Tagen. Die Entfernung betrug etwa 30000 Kilometer. Da in der Sendung teilweise so ein weinerlicher Unterton in manchen Szenen vorkam von wegen „Klimaerwärmung, Kohlendioxid, buhu, alles so schlimm usw.“ kann ich mich hier eines bissigen Kommentars nicht erwehren.

Wenn jemand den Moralapostel öffentlich raushängen lässt, muss derjenige auch damit rechnen in aller Öffentlichkeit Kritik zu kassieren und bloßgestellt zu werden. Das ist hier der richtige Ort dafür. Jedenfalls waren die Kellys dann gegen Ende des Trips in Argentinien am Bismarck-Gletscher und gleich kam wieder der übliche Klimaerwärmungssermon aus dem Fernseher. Vielleicht hätte sich Familie Kelly mal informieren sollen, dass dieser Gletscher gar nicht im Schwinden begriffen ist. Die Massenbilanz zeigt überhaupt keinen eindeutigen Trend. Wenn man sich etwas informiert hätte, wäre diese Szene weniger peinlich geworden, natürlich nur für diejenigen die ein bisschen auf dem Laufenden sind in solchen Sachen.

Und nicht nur das, man halte sich einmal den Benzinverbrauch einer solchen Fahrt vor Augen, die wohl keinem höheren Ziel diente. (Jedenfalls ist mir außer der Spendensammelaktion kein anderes Ziel kommuniziert worden außer dass Joey Kelly nun noch einmal so eine Reise mit seiner Familie unternehmen wollte. Wozu allerdings Herr Kelly überhaupt Spenden auf der Fahrt sammeln muss, war mir auch nicht ganz klar. Man muss nur mal google bemühen in Sachen Wohnort.)  Es wurde hier mit einem Fleetwood oder Winnebago gefahren, in Wahrheit sogar mit zwei Wohnmobilen, weil das Kamerateam in einem separaten Fahrzeug die Fahrt begleitete. So ein Wohnmobil dieser Klasse benötigt etwa 25 Liter Benzin auf 100 km Fahrstrecke im Durchschnitt. Das macht ungefähr 7500 Liter Benzin je Wohnmobil auf 30000 Kilometer, also insgesamt rund 15000 Liter. Eine kurze Überschlagsrechnung später komme ich zu dem Schluss, dass ich mit dieser Benzinmenge und meinem mittelmäßigen Fahrprofil etwa 40 Jahre lang Autofahren kann. Nach Kanada – um zu starten – mussten die alle auch noch anreisen, die Frau und die Töchter hatten zwischendrin aus Sicherheitsgründen ein Land übersprungen (vermutlich mit dem Flugzeug) und am Ende der Reise mussten alle wohl wieder irgendwie nach Deutschland zurück. Mit diesem Ressourcenverbrauch an Treibstoff komme ich aber locker 50 Jahre klar. Das ist quasi ein ganzes Autofahrerleben wenn man mit 20 Jahren den Führerschein gemacht hat und einen Kleinwagen bewegt in 90% der Fahrten.

Seltsamerweise predigen immer diese Leute die am meisten auf diesem Planeten verbrauchen zu den Themen Klimawandel und Kohlendioxid. So wie Al Gore und andere Pharisäer. Das ist ein lausiges Verhalten, und wahrscheinlich wissen diese Leute das auch. Es spricht wahrscheinlich nur das „schlechte Gewissen“ aus solchen Aussagen, mehr nicht. Am Ende ist es einfach nur erbärmlich wenn Leute Begriffe wie „Umweltschutz“ in den Mund nehmen, die solche Trips unternehmen. Etwas anderes wäre es, wenn jemand klar und ehrlich kommunizieren würde: »ich fahre die Panamericana 3 x rauf und runter und verblase 25000 Liter Benzin über den Auspuff, weil ich es kann, mir Spaß macht und ich es mir leisten kann und mir die Umwelt und das Klima am Arsch vorbeigeht.« Das wäre wenigstens eine ehrliche Haut. Aber solche Verschwendungsorgien zu betreiben und dann am Ende rumheulen von wegen das Klima ist ja voll ein Opfer wegen dem Menschen der Kohlendioxid ablässt – das ist an Scheinheiligkeit kaum zu überbieten!

Nun gut: jeder blamiert sich so gut er kann. Zumindest das scheint damit gelungen zu sein.


Zu Kalt für Gas: A cold wave interrupts natural gas supplies from Iran to Iraq –

https://www.agenzianova.com/en/news/A-wave-of-frost-interrupts-natural-gas-supplies-from-Iran-to-Iraq/

Stell dir vor es ist zu kalt und es kommt kein Gas…


26.02.2024

Wasser statt Wüste: See im Death-Valley dank unüblich hoher Niederschlagsmengen
https://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Badwater-Senke-im-Death-Valley-wird-zum-See-article24762970.html

 

1,5 Millionen tote Tiere in der Mongolei durch Kälteeinbruch
https://www.dailysabah.com/life/environment/mongolian-herders-face-heavy-losses-in-harsh-dzud-winter

Die mongolischen Hirten würden sich über ein bisschen Klimaerwärmung bestimmt nicht beklagen.

 

China alarmiert wegen Kältewelle und befürchtet starke Frostschäden an Kulturpflanzen
https://www.scmp.com/news/china/politics/article/3253143/china-alert-cold-weather-damage-spring-vegetable-crops

Von wegen „zu warmer Winter“. Klar, wenn man wie die Tagesschau nur in Deutschland schaut, vielleicht.

 

Edmonton: Aktivierung des Notfallplans für „extrem kaltes Wetter“
https://globalnews.ca/news/10315603/edmonton-cold-response-shelter-february/

Tjatja. Eindeutig zu warm dieser Februar!


24.02.2024
Der Spiegel: Katastrophe auf Raten – Kommt eine neue Eiszeit?
https://www.spiegel.de/politik/katastrophe-auf-raten-a-5cb92973-0002-0001-0000-000041667249

»Der Spiegel« vor 50 Jahren, lesenswert.


23.02.2024
Gute Nachrichten: »The snowpack in the northern part of the Sierra is now at 100% of what it should be, according to the California Department of Water Resources.«
https://www.kron4.com/news/last-winter-storm-dumped-over-2-feet-of-snow-in-the-sierra/ (Link mit VPN aufrufbar)

Dabei hatten sich die naturwissenschaftlich ungebildeten CO2-Fanatiker bestimmt schon darauf gefreut, bald wieder neue Dürren wegen »Kliiiiimaa« ausrufen zu können…


22.02.2024
China kämpft mit ungewöhnlicher Kältewelle (schon seit Dezember)
https://www.dw.com/en/china-issues-weather-warnings-as-temperatures-plunge/a-68314054

Wird wie immer verschämt verschwiegen in den Kreisen der Erwärmungsapologeten.


19.02.2024
Starke Schneefälle in Afghanistan – 25 Tote
Nach landesweiten Schneefällen: Mindestens 25 Tote bei Lawinenabgang in Afghanistan (msn.com)


17.02.2024
AMOC’s Peril: Crucial Ocean Current At Risk Of Collapse – »a scenario that could mirror scenes from the 2004 science fiction disaster film “The Day After Tomorrow.”«
https://weather.com/science/environment/video/amocs-peril-crucial-ocean-current-at-risk-of-collapse

Die kleine Eiszeit kommt erstaunlicherweise doch immer recht pünktlich… es ist alles nur ein zyklischer Reaktionsmechanismus zwischen Erwärmung und Abkühlung auf unserem Planeten. Das war schon immer so, und wird immer so sein.


16.02.2024
Forscher aus NL: „neue kleine Eiszeit droht“
https://www.derwesten.de/politik/klimakrise-studie-prognose-europa-eiszeit-kanzow-c-id300835917.html

Lol. Was soll man dazu sagen…


14.02.2024
Harsches Winterwetter in den USA
Viel Neuschnee, Flugausfälle, Schulschließungen

Hab nix in der Tagesschau davon vernommen. Es wurde wie immer bloß in der Dauerschleife über 2023 als das heißeste Jahr seit 325000 Jahren oder sowas berichtet…


25.01.2024
Winterchaos in Japan durch unüblich starke Schneefälle – Militär muss helfen
Starker Schneefall in Japan: Kilometerlange Staus auf Autobahnen (yahoo.com)

Und dabei haben die Klimawandelphantasten doch so sehr darauf gehofft, dass diese Welt im Jahr 2000 keine Winterreifen mehr bräuchte…


21.01.2024
80 Kältetote durch Kältewelle in den USA
https://www.deutschlandfunk.de/viele-tote-wegen-eisiger-temperaturen-100.html

Gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen…


19.01.2024
Warum es trotz Erderwärmung zu extremen Kältewellen kommt 
https://www.n-tv.de/wissen/Warum-es-trotz-Erderwaermung-zu-extremen-Kaeltewellen-kommt-article24671237.html

Wenn man seine Lügengeschichten von der globalen Erderhitzung an die Wirklichkeit anpassen muss, kann nur dümmliche Schwurbelei dabei herauskommen. Armseligere Geschichten kann man kaum noch erfinden wie in den Redaktionsstuben der Idiotenmedien.


16.01.2024

Arktisches Meereis erreicht den höchsten Stand seit 21 Jahren
https://legitim.ch/arktisches-meereis-erreicht-den-hoechsten-stand-seit-21-jahren/

Bis -56 Grad: Heftige Kältewelle rollt durch die USA
https://www.wetter.com/videos/nachrichten/bis-56-grad-heftige-kaeltewelle-rollt-durch-die-usa/65a4f722be99e65a1704ebb3

So sieht es aus wenn Wirklichkeit Lügengeschichten überholt.


13.01.2024
Iowa -28°C, 250000 Menschen ohne Strom
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/wetter/id_100320204/winterchaos-in-den-usa-minus-28-grad-in-iowa-viele-haushalte-ohne-strom.html

Klimaerwärmung wie man sie kennt und liebt, was soll man machen…


10.01.2024
Auch in den USA und Kanada abnormale Kältewelle, Tornados und Unwetter
https://www.fr.de/panorama/schneesturm-westen-tornado-sueden-tote-extrem-wetter-usa-wintersturm-unwetter-stromausfall-zr-92768610.html

Es ist eben meist die Kälte die tötet und nicht die Wärme. Der Klimaerwärmungsmythos beginnt global zu zerbröseln.


06.01.2024

Oslo mit Kälterekord
https://www.n-tv.de/panorama/Oslo-meldet-neuen-Kaelterekord-article24643342.html

In den kommenden Jahren werden noch ganz andere Rekorde geknackt werden…

 

Top-Klimaexperte Soon: ‚Global Warming wholly untrue‘
https://slaynews.com/news/top-climate-expert-blows-whistle-carbon-dioxide-not-cause-global-warming/

Diese ganzen Lügen der letzten Jahre werden noch so einigen Leuten um die Ohren fliegen.

 


05.01.2024

Kälterekorde in Schweden und Norwegen

https://www.n-tv.de/panorama/Norwegen-und-Schweden-mit-Jahrhundert-Eishammer-article24642337.html

Es kann die Wirklichkeit eben nicht immer totgeschwiegen werden. Obwohl sie es gerne möchten, weil die Eis- und Kälterekorde in den letzten Jahren nicht in ihr Weltbild von der angeblich „überhitzten Erde“ passen…